Seltsame Impotenzgeschichten

Wenn Liebe die Welt dreht, wird sie durch Impotenz auf den Kopf gestellt. Diese bedrückende Krankheit, von der über 30 Millionen Amerikaner betroffen sind, ist für eine Menge Herzschmerzen, Elend und ruinierte Beziehungen verantwortlich.

Impotenz ist nicht nur ein peinlicher Zustand, sondern greift die Seele des Menschen an. Depression, Angst, Angst und Trauer sind nur einige der mit Impotenz verbundenen Emotionen. Wenn Männer von diesem Zustand bedroht werden und die Last, ihre Männlichkeit und Männlichkeit zu verlieren, zu schwer wird, um zu ertragen, schlagen die Opfer oft auf schockierende und unvergessliche Weise aus.

Nehmen Sie den Fall von Hans Peterson, einem 29-jährigen Mann, der an Akne leidet. Als sein Dermatologe Dr. David Cornbleet Accutane Österreich für seinen Zustand verschrieb, nahm Peterson fälschlicherweise an, dass das Medikament ihn machtlos gemacht hatte. Enttäuscht von seinem Zustand schlug Peterson seinen Arzt zurück und stach diesen nieder.

“Die Quellen der Strafverfolgungsbehörde besagten, dass Beweise Peterson mit dem Verbrechen in Verbindung brachten. Blut wurde in Cornbleets Büro, wo er getötet wurde, mit der DNA einer in Petersons Wohnung in New York gefundenen Zigarette gefunden”, so die Daily Mail.

In der Türkei opferte ein 52-jähriger Mann, der verzweifelt sein Ende seiner Impotenz beenden wollte, drei Esel im Namen von “Science”. Agence France-Presse berichtete, dass Mehmet Esirgen dreimal einen Esel nach Hause gebracht und die Sexualorgane der Tiere abgeschnitten hatte suchte vergeblich nach einem Arzt, der ihm eine Penis-Transplantation geben würde. Das ärgerte seine Familie und sein wütender Sohn schoss Esirgen ins Bein!

Impotenz betrifft nicht nur die Person, die darunter leidet. Die negativen Auswirkungen können andere belasten. Ein gutes Beispiel ist der deutsche Bauer Rico Gabel, der bei drei Jugendlichen, denen er die Schuld an seinem kostbaren Strauß impotent machte, Tausende von Dollar Schadensersatz forderte!

Gabel behauptete, die lauten Feuerwerkskörper hätten dazu geführt, dass sein Strauß Gustav das Interesse an Sex verloren habe. Er forderte über 6.000 Dollar Schadensersatz für die Possen der Teenager.

„Der Bauer behauptete, das Feuerwerk der Jungen habe den zuvor lustlosen Gustav apathisch und deprimiert gemacht und damit ein halbes Jahr lang nicht mit seinen beiden Zuchtpartnern gearbeitet. Bevor Gustav seinen Sexualtrieb zurückerlangte, schätzte der Landwirt, dass er 14 Straußennachwuchs im Wert von jeweils 470 US-Dollar verloren habe “, sagte die Associated Press (AP).

Ein Straußexperte fand jedoch keinen Zusammenhang zwischen den Feuerwerkskörpern und Gustavs Verhalten. Der Experte Christoph Kistner sagte, der Lärm könne zwar Stress verursachen, habe aber keinerlei Auswirkungen auf Gustavs Spermienzahl. Die Jungen wurden aufgefordert, nur 188 US-Dollar an Tierarztgebühren zu zahlen.

Manchmal, wenn Sie es am wenigsten erwarten, können Sie auf eine Impotenz-Heilung stoßen, die nicht in medizinischen Fachzeitschriften erwähnt wird. Dies geschah mit einem 29-jährigen New Yorker, der angeblich eine steinharte Erektion erlebt hatte, die nach einem mit Vitamin angereicherten Schokoladengetränk nicht nachlassen würde.

„Die Klage, die von Christopher Woods aus New York eingereicht wurde, sagte, er habe das von der pharmazeutischen Firma Novartis AG hergestellte Nahrungsgetränk in einer Drogerie gekauft und getrunken. Woods ‘Gerichtspapiere sagen, er sei am nächsten Morgen aufgewacht “mit einer Erektion, die nicht nachlassen würde” und suchten an diesem Tag eine Behandlung für den Zustand, den man als schweren Priapismus bezeichnet, “sagte AP. Bis heute ist nicht bekannt, was aus diesem bizarren Fall geworden ist.

Accutane ist ein berüchtigtes Medikament, das unter strenger Aufsicht der FDA verkauft wird. Accutane enthält Isotretnoin, ein Retinoid zur Behandlung von Hautkrankheiten, insbesondere von Akne vulgaris. Accutane ist eine der umstrittenen Drogen in den USA, die beschuldigt werden, mit ihren Nebenwirkungen großen Schaden angerichtet zu haben. Das von Roche in den USA hergestellte Medikament wurde aufgrund der Entschädigungszahlungen, die Roche den Opfern zur Verfügung stellen musste, vom Markt genommen.

Accutane war bereits 1982 auf dem Markt erhältlich. Damals wurde es von der FDA zugelassen. In den ersten Jahren war das Medikament ein großer Erfolg, da der Umsatz sehr hoch war. Damals verschrieben Dermatologen Accutane ohne Bedenken.

Da Accutane eine Art Retinoid (verwandt mit Vitamin A) ist, war es von Anfang an bekannt, teratogene Risiken zu tragen. Die Droge wurde Frauen während ihrer Schwangerschaft im Allgemeinen nicht verschrieben. Die Beliebtheit von Accutane begann im Jahr 1999 zu sinken. Da immer mehr Studien durchgeführt wurden, wurden einige dauerhafte und schwere Nebenwirkungen von Accutane bekannt. Eine der häufigsten Nebenwirkungen war die entzündliche Darmerkrankung, für die Hunderte von Klagen eingereicht wurden.

La Roche war mit dem Verkauf von Accutane zufrieden, während sich der von Accutane verursachte Schaden anhäufte. Die Welle der Klagen machte Roche beunruhigt, da die Informationen und Warnungen über das Medikament unzureichend und unzureichend waren. Menschen, die schwere Verletzungen erlitten hatten, reichten enorme Klagen und Petitionen gegen Roche ein. Um diese Fälle zu unterstützen, wurden von der FDA wiederholt Warnhinweise an Roche ausgegeben, in denen sie aufgefordert wurden, entsprechende Warnhinweise auf dem Arzneimitteletikett anzubringen. Dies half Gesundheitsexperten und Menschen weiter, sich der Gefahr bewusst zu werden, die Accutane mit sich brachte.

In vielen Fällen und jahrelangen Untersuchungen wurde festgestellt, dass die Auswirkungen von Accutane Kaufen Österreich schwerwiegend und sogar lebensbedrohlich waren. Daraufhin wurde das Medikament endgültig zurückgerufen und 2009 ein vollständiges Verkaufsverbot verhängt.

Nach solchen Fällen scheint es für die Menschen unabdingbar zu sein, sich über die Zusammensetzung und die Nachwirkungen eines Medikaments zu informieren und sich darüber im Klaren zu sein, um sie vor späteren ernsten Dingen zu schützen.

Ein Artikel erschien heute auf der Website von Consumer Reports Health.org mit dem Titel “FDA: Schwarze Lakritze behandelt Herztricks” und warnt vor der potenziell tödlichen Wirkung der Einnahme von schwarzem Lakritz auf die Herzfunktion – ein pflanzliches Heilmittel Seit Jahrtausenden in einer Welt, die eine Vielfalt von Kulturen und Traditionen umfasst, und die sachkundig eingesetzt wird, ohne die Bevölkerung zu beeinträchtigen.

Nun, Lakritz ist eines meiner beliebtesten Heilkräuter: Es ist eine jener Pflanzen, über die man den ganzen Tag sprechen könnte, und hat seine vielen Eigenschaften und Anwendungen noch nicht abgedeckt: es ist (unter anderem) ein Nebennieren-Tonikum, ein Emetikum in niedrigen Dosen und ein Emeticum in hoch, ein entzündungshemmendes Mittel (eines der besten tatsächlich), ein Diuretikum, ein Demulcens, ein Expektorant, ein Hämostatikum, ein mildes Abführmittel, ein Verjüngungsmittel und ein Beruhigungsmittel. Im Ayurveda hat es die einzigartige Eigenschaft, zur Behandlung von Kapha-Dosha-Anhäufungen verwendet zu werden, während es gleichzeitig die Menge an Kapha-Dosha erhöht, da interessant ist, dass Kapha zwar durch die Verwendung von Süßholz erhöht wird, die pharmakologische Aktivität des Kraut jedoch dazu führt, dass Kapha seine Wirkung verliert Eigenschaften der Haftfähigkeit und Dichte und werden verflüssigt und somit leichter beruhigt und entfernt. Eine der wirklich “großen” Heilpflanzen!

Man ist also gezwungen, in der Tat gezwungen, sich zu fragen: Was könnte die US-amerikanische Food and Drug Administration (US-amerikanische Food and Drug Administration) dazu veranlassen, eine solche Warnung auszustellen, insbesondere angesichts der “Ineffizienz” der Behörde (das ist das höflichste Wort, das mir in den Sinn kommt) bei der Polizeiarbeit andere, unermesslich gefährlichere Substanzen, die der Öffentlichkeit zugeführt werden? Die potenzielle Verwüstung, die der rezeptfreie Pharmaprodukt Prilosec mit sich gebracht hat, fällt sofort in den Sinn, ebenso wie die FDA, die den Todesursacheeffekt der Kombination des beliebten Arzneimittels mit bestimmten, weit verbreiteten Antikoagulanzien nicht ausreichend berücksichtigt.

Nach einer Untersuchung des US-Finanzausschusses im US-Senat stellte Merck & Company den Rückzug des Schmerzmittels Vioxx (im Jahr 2005) als “tiefgreifendes regulatorisches Versagen einer Agentur, die Amerika nicht schützen kann” vor einer anderen gefährlichen Droge dar. Ein Mitarbeiter der FDA, der Drogenforscher David Graham, bekräftigte diese Ansicht und erklärte: “Ich würde behaupten, dass die derzeit konfigurierte FDA Amerika nicht vor einem anderen Vioxx schützen kann”, und der früh warnte, dass das Arthritis-Medikament gewesen war verbunden mit einem erhöhten Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall.

Anhörungen im US-Senat haben fünf weitere potenziell tödliche verschreibungspflichtige Medikamente angeführt, die verschreibungspflichtigen Patienten und ihren potenziellen Opfern noch zur Verfügung stehen: das Akne-Medikament Accutane, das Gewichtsverlust-Medikament Meridia, das Anti-Cholesterin-Medikament Crestor, das Schmerzmittel Bextra und das Asthma-Medikament Serevent.

Lassen Sie mich nicht mit Chantix anfangen, dem verschreibungspflichtigen Mittel gegen die Gewöhnung, das zur Behandlung von Tabakabhängigkeit verwendet wird. Bemerkenswert ist, dass die öffentliche Bibliothek der Wissenschaften, nicht die FDA, Forschungsergebnisse ans Licht gebracht hat, die das wahre Ausmaß der Neigung des Medikaments zur Entstehung einer suizidalen Depression belegen. Tatsächlich widerspricht der PLOS-Bericht den jüngsten FDA-Studien, wonach Chantix kein erhöhtes Risiko für Selbstmordverhalten habe

Warum ist das? Wie kann dieser seltsame Zustand sein? Laut Forscher Graham herrscht eine Kultur innerhalb der Behörde vor, in der die Pharmagiganten (“Big Pharma”) nicht als Untersuchungsobjekt und Aufsichtsbehörde, sondern als “Kunden” betrachtet werden, deren wirtschaftlicher Gesundheitszustand die FDA zur Sicherung, Förderung und Steigerung besitzt . In Anbetracht des Vorstehenden erscheint dies vernünftig. In Anbetracht der Folgen des „Versehens“ der FDA könnte ein anderes Wort für „Agenturkultur“ kriminelle Verschwörung sein. Oder vielleicht Korruption.

Was also warnt die FDA in der Öffentlichkeit vor den Gefahren von Lakritze?

Der Artikel stellt fest, dass Süßholz eine Verbindung namens Glycyrrhizin enthält, eine süße Phytochemie, die aus der Wurzel von Süßholzsträuchern stammt und den Kaliumspiegel senken kann, was zu Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, Ödemen und Herzinsuffizienz führt. Man muss sich fragen, wie die FDA zu dieser Epiphanie gekommen ist, da die Auswirkungen von Süßholz (Glycorrhiza glabra) sowie die Kontraindikationen der TS schon seit Hunderten, wenn nicht Tausenden von Jahren bekannt sind. Jeder Ayurveda-Schüler (zumindest meine eigenen Schüler in Ayurvedischer Kräuterkunde I) ist sich der Tatsache voll bewusst, dass Yashti Madhu (“süßer Stock”, wie es im medizinischen Sanskrit bekannt ist) unter einer Vielzahl von Bedingungen kontraindiziert ist, einschließlich solcher von der FDA zitiert.

Aber vielleicht ist alles über Lakritz nicht so schwarz: In dem Artikel heißt es weiter: “Zum Glück wird fast alle Süßholz-Süßigkeit in den USA nicht aus echten Lakritzwurzeln [sondern aus] Anisöl hergestellt, das den Geschmack nachahmt Es riecht nach Süßholz. Dennoch warnt die FDA, dass Erwachsene, die älter als vierzig Jahre alt sind und Herzprobleme haben, sich wahrscheinlich nicht übermäßig verwöhnen sollten.

Hat etwas erleuchtete Seele, ein Pioniergeist bei der FDA hat vielleicht in die Bhavamishra hineingeschaut “Aaprakash-Wörterbuch?”

Wenn Sie von Impotenz betroffen sind, gibt es viele Möglichkeiten, mit dem Problem umzugehen, ohne Teil dieser seltsamen Welt zu werden. Ein sicherer und natürlicher Weg ist Erectasil, eine beliebte männliche Verbesserungscreme, die Ihnen dabei hilft, sich dieser Gelegenheit zu stellen. Besuchen Sie Accutane Kaufen für weitere Informationen.